Anmut. 2015

Die Serie „Anmut“ beschäftigt sich mit dem Älterwerden. Während das gegenwärtige Ideal – orientiert an Jugendlichkeit und Faltenarmut – insbesondere dem weiblichen Alter(n) entgegenläuft, möchte ich den Blick erweitern und Frauen im höheren Lebensalter in den Mittelpunkt rücken. Es offenbart sich eine Schönheit jenseits der Norm sowie die Individualität der älteren Frauen. Die Porträtierten sind zum Zeitpunkt der Aufnahme zwischen 68 und 88 Jahren alt. Jede von ihnen blickt auf eigene Lebenserfahrungen zurück, die sich von denen der anderen unterscheiden. Sie alle haben unterschiedliche Lebensentwürfe und Vorstellungen, gestalten ihr Leben auf verschiedene Weise. Die körperlichen Anzeichen und Einschränkungen des Alterns spüren sie aber alle. Ich habe sie zu Hause besucht und sie haben mir ihre Geschichten erzählt. Sie haben mich überrascht und berührt.